Need for Speed zählt schon seit Jahrzehnten zu den Urgesteinen des Rennspiel-Genres. Nun soll das ikonische Franchise einen eigenen Mobile-Ableger bekommen. Wie viel Wahres ist an den ersten Gerüchten dran?

video

Stellenanzeige gibt Aufschluss über Need for Speed Mobile

Auf der Job-Homepage des Mobile-Entwicklers Tencent Careers wurden Stellenausschreibungen für 3D-Animatoren, Spieldesigner, Designspezialisten und andere Projektmanager gefunden. Ein Reddit-Beitragsschreiber hat dazu weitere Informationen über mögliche Spiele, Gameplayelemente und Unreal Engine herausbekommen und veröffentlicht.

So könnte der Mobile Ableger von Need for Speed aussehen.

Demnach soll es sich beim nächsten Need for Speed um ein an mobile Endgeräte entwickeltes Open World Arcade Racer Spiel handeln. Angeblich sollen genauere Informationen und eine erste Ankündigung noch 2022 folgen. Interessant ist auch, dass das Spiel in Zusammenarbeit von TiMi Studios und EA entstehen soll. Während EA in der Vergangenheit zahlreiche Triple-A Rennspiele rausbrauchte, sind TiMi Studios Experten für mobile Games und haben mit Pokémon Unite, CoD Mobile ein paar starke Marken im Repertoire. Auch wenn es sich dabei nur um erste, noch nicht offizielle Informationen handelt, konnten in der Vergangenheit solche Stellenanzeigen der Entwickler versehentlich schon viel über zukünftige Spieleprojekte verraten, noch lange bevor diese angekündigt wurden.

Für Rennspielbegeisterte, die nicht so lang warten wollen, empfehlen wir die mobile Version von Rocket League.

Weitere Beiträge