Saisonale Updates, frische Inhalte und zahlreiche Patches gibt es im beliebten Mobile-Spiel Pokémon GO inzwischen regelmäßig. Nun verrieten die Entwickler in einem Blogpost mehr zu ihren großen Zukunftsplänen. Vor allem für die verschiedenen Jahreszeiten. Darin gibt es stetig thematisch passende neue Abenteuer, Missionen und Abenteuer. Dieses Konzept wollen die Macher nun weiter ausbauen und verbessern.

video

Rückkehr in die Vergangenheit und Traidition von Pokémon GO

In einem Entwicklertagebuch ähnlichen Blogpost fassen die Entwickler die Erfahrungen mit den vergangen nun zusammen. Diese, „Schabernack“ und „Herkunft“, stießen bekanntlich auf viel Zuspruch von der Spielerschaft und bestärkten die Entwickler in ihren Zukunftsplänen. Insbesondere… „In der Jahreszeit der Herkunft möchten wir verschiedene Orte in der Pokémon-Welt in den Mittelpunkt rücken, an die viele Trainer schöne Erinnerungen aus vergangenen Pokémon-Abenteuern haben.“ Nostalgie schadet bekanntlich selten und so dürfen wir uns hoffentlich bald auf noch mehr altbekannte und beliebte Pokémon freuen.

Konkreter äußerte sich auch der Live Game Director über die Zukunft der Jahreszeiten

Unser Team freut sich schon darauf, das Konzept der Jahreszeiten in Pokémon GO im Jahr 2022 weiter zu optimieren. Im Laufe des nächsten Jahres möchten wir die Jahreszeitenmottos und -storys in den Mittelpunkt unserer In-Game-Events, Social-Media-Inhalte und weiteren Pläne rund um Pokémon GO rücken. Unser Ziel ist es, mit den Jahreszeiten einzigartige und bedeutsame Veränderungen in Pokémon GO zu bewirken.“

„Für uns ist jede neue Jahreszeit eine Chance, den aktuellen Zustand des Spiels zu bewerten und daraus Änderungen und Optimierungen abzuleiten, um es noch weiter zu verbessern. Im kommenden Jahr möchten wir uns nicht nur stärker auf die Jahreszeiten, sondern auch auf die Mission von Niantic konzentrieren, Trainer zur Bewegung im Freien, zur Erkundung ihrer Umgebung und zur sozialen Interaktion mit anderen Trainern zu ermutigen. In diesem Zuge bewerten wir auch einige Boni neu, die in den letzten Jahreszeiten aktiv waren. Dazu zählen die Effektivität von Rauch bei Stillstand und der erhöhte Schaden in Fern-Raid-Kämpfen. Vielleicht habt ihr bei den letzten Community Day-Events schon bemerkt, dass wir Boni gewählt haben, die euch zu sozialem Gameplay oder Raid-Kämpfen vor Ort animieren sollen. In ähnlicher Weise möchten wir Trainer auf der ganzen Welt mit unseren Jahreszeitenboni dazu animieren, nach draußen zu gehen und die Welt zu entdecken.“

Dieser Ansatz solle sich auch spielerisch weiter und noch stärker widerspiegeln: „In diesem Zuge bewerten wir auch einige Boni neu, die in den letzten Jahreszeiten aktiv waren. Dazu zählen die Effektivität von Rauch bei Stillstand und der erhöhte Schaden in Fern-Raid-Kämpfen. Vielleicht habt ihr bei den letzten Community Day-Events schon bemerkt, dass wir Boni gewählt haben, die euch zu sozialem Gameplay oder Raid-Kämpfen vor Ort animieren sollen. In ähnlicher Weise möchten wir Trainer auf der ganzen Welt mit unseren Jahreszeitenboni dazu animieren, nach draußen zu gehen und die Welt zu entdecken.“

Das sind doch mal gute Neuigkeiten für alle Pokémon GO Spieler. Auch nach fünf Jahren, die die virtuelle Monsterjagd inzwischen alt ist, halten die Entwickler ihre Spieler- und Fanbase bei Laune und versuchen ihr Spiel stets weiter zu verbessern. Etwas was auch hoffentlich beim bald erscheinen Torchlight Infinite, Undecember und Diablo Immortal der Fall sein wird.

2 Replies to “Pokémon GO: Zukunftspläne der Entwickler”

Comments are closed.

Weitere Beiträge