Dass Mobile Games schon seit Jahren immer mehr Einnahmen generieren und immer mehr Menschen, vor allem in Asien ansprechen ist ja bekannt. Nun wird diese Entwicklung anhand von zwei Zahlen sehr deutlich. Die Analyse-News-Seite Sensor Tower berichtet, dass ganze acht Mobile-Spiele 2021 einen Gewinn von über 1 Mrd. Dollar erwirtschaften konnten.

video

Welche Mobile Games gehören zu den „Gold-Eseln“ der Industrie

Im Zeitraum vom 01. Januar – 14. Dezember 2021 konnten insgesamt acht Mobile-Games einen exorbitanten Gewinn verzeichnen. Alle acht Spiele konnten Gewinne von über 1 Mrd. Dollar verzeichnen. Letztes Jahr waren es noch fünf, die das konnte. Die Einnahmen der einzelnen Spiele stiegen derweil ebenfalls um mehrere Prozentpunkte. Inzwischen haben die Entwickler und Publisher Mobile Game Design, Monetarisierung und Vermarktung so weit perfektioniert, dass ihre Einnamen viele Branchenkollegen der Konsolen- und PC-Spiele Fraktion übertreffen.

Anhand der Grafik von Sensor Tower kann man die Auflistung und Rangordnung perfekt einsehen.

Spitzenkandidaten sind dabei PUBG Mobile and Honor of Kings. Beide Spiele sind vom chinesischen Spiele-Entwickler Tencent und konnten 2021 (Stand Dezember) jeweils 2,8 Mrd. Dollar Gewinn verzeichnen. Mit größerem Abstand auf dem dritten Platz befindet sich mit 1,8 Mrd. Gewinn Genshin Impact von Mihoyo. Die auch in Deutschland beliebten Pokémon GO und Candy Crush befinden sich mit 1,2 Mrd. Einnahmen auf Platz 6 und 7. „Schlusslicht“ mit 1,1 Mrd. Einnahmen ist der hierzulande eher unbekannte Battle-Royal-Shooter Free Fire von Garena. Bis zum Ende des Jahres wird damit gerechnet, dass die gesamte Mobile Games Industrie einen Umsatz von knapp 90 Mrd. Dollar verzeichnen wird! Zum Vergleich, der Jahresumsatz der gesamten Videospielbranche 2020 lag bei 139,9 Milliarden US-Dollarn (Quelle: SuperData)

Weitere Beiträge