In einer Pressemitteilung hat Remedy Entertainment bekannt gegeben, gemeinsam mit Tencent an einem F2P Koop-Shooter zu arbeiten. Der Codename des Spiels lautet zwar Vanguard, ist jedoch nicht mit dem Shooter COD: Vanguard zu verwechseln. Der Titel soll sowohl für Mobile-Geräte als auch für PC und Konsolen erhältlich sein.

Vor Kurzem hatte Remedy Entertainment noch mit der Ankündigung von Alan Wake II für Aufsehen gesorgt. Jetzt macht das finnische Studio mit dem chinesischen Konzern Tencent gemeinsame Sache. Zusammen arbeitet man an einem PvE-Shooter, der den Codenamen Vanguard trägt. Während des ersten Produktionsjahres soll sich das Entwicklungsbudget in der Größenordnung eines typischen AAA-Spiels belaufen. Wir können also mit etwas Großem rechnen. Aufgabe von Tencent wird es dabei vor allem sein, den asiatischen Markt für den Titel zu öffnen. Außerdem wird der chinesische Multimediakonzern mit der Entwicklung der mobilen Version vertraut.

Der CEO von Remedy Entertainment, Tero Virtala, freut sich bereits auf die Zusammenarbeit mit Tencent. So erklärt er in einer Pressemitteilung:
Vanguard ist Remedys erster Einstieg in das Games-as-a-Service-Geschäftsmodell, das von unserem erstklassigen Team von Free-to-Play-Experten umgesetzt wird. Wir bauen etwas Neues und Aufregendes für den kooperativen Multiplayer-Bereich auf, das auf den Stärken von Remedy aufbaut. […] Wir freuen uns auf diese langfristige Partnerschaft mit Tencent und können mit Zuversicht sagen, dass [das Unternehmen] hervorragend zur Unterstützung der ehrgeizigen Pläne von Vanguard passt. Vanguard ist eine globale Chance, und Tencent kann Remedy international unterstützen und die Geschäfte in Asien und den mobilen Märkten führen.

Weil sich der Koop-Shooter noch in der Proof-of-Concept-Phase befindet, lässt sich leider wenig über das Spiel an sich sagen. Wir werden euch allerdings auf dem Laufenden halten. Weitere Action erwartet euch in unserem Beitrag zu Torchlight Infinite.

One Reply to “Tencent & Remedy Entertainment arbeiten an Koop-Shooter”

Comments are closed.

Weitere Beiträge