Das Online-Sammelkartenspiel im Warcraft-Universum Hearthstone gehört zu den beliebtesten und erfolgreichsten Marken Blizzards. Nun bekommen Fans endlich Nachschub in Form einer Alteractal Erweiterung mit über 100 neuen Karten! „Gespalten im Alteractal“ wird die letzte große Hearthstone Erweiterung 2021 werden und den Konflikt zwischen Allianz und Horde zu einem dramatischen Finale führen.

video

Was bietet die neue Hearthstone Erweiterung?

Thema der neusten Hearthstone-Erweiterung ist das berühmt-berüchtigte Alteractal. Ein ursprünglich seit Tag 1 im MMORPG World of Warcraft integriertes Schlachtfeld für Massen PvP-Schlachten. Nun hat es dieses auch als Thema und Motiv in das digitale Sammelkartenspiel Hearthstone geschafft.

Eine der wichtigsten neuen Mechaniken, die „Gespalten im Alteractal“ einführt, ist „Ehrenhafter Sieg“. Dieser kann auf Dienern, Zaubern oder auch Waffen vorkommen und geht immer mit einem weiterführenden Effekt einher, wie etwa: „Ehrenhafter Sieg: Erhält +1/1“. Um den Bonus von „Ehrenhafter Sieg“ auszulösen muss einer Karte exakt tödlicher Schaden verursacht werden. Zum Beispiel wenn ein gegnerischer Diener nur noch 2 Lebenspunkte verfügt, müsst ihr ihm dementsprechend nicht weniger und nicht mehr als 2 Schade zufügen, um den Effekt von „Ehrenhafter Sieg“ auszulösen. Das ermöglicht ganz neue taktische Finessen und Strategien. Sind die Effekte von „Ehrenhafter Sieg“ oft sehr mächtig und spielentscheidend. Planvolles Vorgehen ist hier also gefragt.

Wie üblich stecken auch in der Erweiterung „Gespalten im Alteractal“ satte 135 neue Karten, die viele frische Deck-Ideen und Strategien inspirieren dürften. Vor allem die neuen Heldenkarten sind richtig mächtig und dürften das Spielgefühl deutlich verändern. Wie immer kommen alle Karten mit einem schicken, WoW inspirierten Design daher.

Was gibt es ansonsten in „Gespalten im Alteractal“ zu tun?

Außerdem läuft während der Erweiterung auch eine neue legendäre Questreihe. Und das zusätzlich zum üblichen Belohnungspfad. Wenn ihr genug Ehre verdient habt, könnt ihr hier eine ganze Reihe von seltetenen goldenen Karten abgreifen. Ehre erhaltet ihr in verschiedenen Spielmodi, nachdem ihr euch für eine Seite des Alteractal-Konflikts entschieden hat. Horde oder Allianz? Für wenn schlägt euer Kämpfer-Herz? Pro Partie bekommt ihr mindestens 10 Ehre (für ein verlorenes Spiel) und maximal 40 (Sieg über einen Kontrahenten der gegnerischen Fraktion). Damit schaltet ihr insgesamt 13 goldene Karten frei. Wobei der Betrag exponentiell steigt, sodass ihr, um alle Karten freizuschalten, satte 7.200 Ehre verdienen und ausgeben müsst. Doch keine Sorge, die legendäre Questreihe, die wie ein zweiter Belohnungsfad funktioniert, bleibt bis zum Ende der Alteractal-Erweiterung in vier Monaten bestehen. Euch bleibt also genug Zeit alle Ingame-Goodies freizuschalten.

Weitere Beiträge